Der lange Marsch der Adivasi

warning: call_user_func_array() [function.call-user-func-array]: First argument is expected to be a valid callback, '_print_mail_access' was given in /srv/www/htdocs/www.antiimperialista.org/includes/menu.inc on line 454.
Der lange Marsch der Adivasi

Arte zeigt in einem Kurzfilm den Widerstand der Adivasi gegen die Vertreibung und Unterdrückung durch die multinationalen Konzerne.

Von Alex Gohari et Leo Mattei – ARTE GEIE / Nazaria Productions– Frankreich 2009

Mitten im Herzen Indiens, und doch abgelegen von allem Fortschritt, leben die « Adivasi », die Ureinwohner des Landes, in der Region Bastar: Sie sind Jäger, Sammler und Bauern auf dem Land ihrer Ahnen.

Doch seit einigen Jahren dringt die neue Welt ein in ihr Refugium: Die Erde in Bastar ist reich an Bodenschätzen, die die indische Regierung mit Hilfe multinationaler Konzerne gerne ausbeuten möchte. Schon jetzt fördern sie hier ein Drittel der Produktion des Landes an Aluminium und 25 Prozent des Stahls.

Indien braucht diese Rohstoffe, um im internationalen Wettbewerb ganz vorne mitzuhalten. Aber für die « Adivasi » ist der Wirtschaftsboom mehr eine Bedrohung als seine Chance. Sie werden enteignet und von ihrem Land vertrieben, ihr Zorn auf die Regierung wächst – und dieser Zorn treibt sie in die Arme der Guerilla: Sie haben 20 000 Männer unter Waffen, und kämpfen auf zwei Dritteln des indischen Territoriums. Für die Regierung ist die indigene Befreiungsbewegung die größte Bedrohung für die innere Sicherheit – im Dschungel von Bastar liegt ihr Hauptstützpunkt.

http://www.arte.tv/de/2957578.html

DIE SENDUNG (13 Min.) AUF ARTE ANSEHEN:
http://videos.arte.tv/de/videos/der_lange_marsch_der_adivasi-3144634.html