Ein Quadratkilometer Widerstand

warning: call_user_func_array() [function.call-user-func-array]: First argument is expected to be a valid callback, '_print_mail_access' was given in /srv/www/htdocs/www.antiimperialista.org/includes/menu.inc on line 454.
Ein Quadratkilometer Widerstand

Reisebericht und Erstpräsentation aus einem palästinensischen Flüchtlingslager
„Sumud“-Gruppe kehrt aus Ein el-Hilweh zurück

Wien, Freitag 17.September um 19 Uhr

Zwischen dem 24. Juli und 5. August 2010 hielt sich eine Arbeitsgruppe von Freiwilligen aus Österreich, Italien und  Deutschland im palästinensischen Flüchtlingslager Ein el-Hilweh im Süden des Libanons auf.
Die Gruppe hatte vielschichtige Aufgaben. Neben der Errichtung und Ausstattung eines Multimediazentrums im Sumud-Kulturzentrum, das im Sommer 2009 errichtet wurde, hatte die Gruppe einen politischen und kreativen Auftrag.
In Zusammenarbeit mit der libanesischen Regisseurin Arab Loutfi wurde ein Filmworkshop veranstaltet. Jugendliche aus dem Lager lernten den Umgang mit der Kamera und produzierten ihre eigenen Kurzfilme, basierend auf eigenen Ideen.
Politische Treffen mit den verschiedenen palästinensischen und libanesischen Widerstandsorganisationen, sowie die Feldbesuche im Lager und im Südlibanon lieferten das Material für eine eigene Bild- und Filmdokumentation des Lebens der Palästinenser im Libanon.
 
Am Freitag, 17. September 2010 präsentieren die österreichischen DelegationsteilnehmerInnen im Österreichisch-Arabischen Kulturzentrum (OKAZ) die ersten Ergebnisse des Workshops, erste Bearbeitungen des Filmmaterials und die Bildaufnahmen aus dem Flüchtlingslager, sowie aus dem befreiten Südlibanon.

Es ist ein Reisebericht aus einer vergessenen Welt, in der die palästinensischen Flüchtlinge in einer andersartigen Apartheid leben, d.h. ihnen alle politischen und sozialen Rechte verweigert werden. Diskutiert wird auch das neue Gesetz, das den Palästinensern angeblich Arbeitserlaubnis und Zugang zu allen Berufszweigen gewährt. Berufe wie Arzt, Anwalt, Buchhalter dürfen jedoch weiterhin nicht ausgeübt werden, ebenso wird das Recht auf Grundbesitz verweigert.
Es sind aber auch Beobachtungen aus einer Welt, wo die Weltordnung aufhört und der Willen zum Widerstand und die Träume von der Rückkehr nach Palästina beginnen.

Die Sumud-Gruppe berichtet über ihren Besuch in einem Quadratkilometer Widerstand.

Fr., 17.09.2010 um 19 Uhr
OKAZ - Österreichisch-Arabisches Kulturzentrum
Gußhausstraße 14/3, 1040 Wien